Absegeln 03.10.2022

Weitere Angaben folgen

Geraleinsatz 29.10.2022

Treffen ab 9 Uhr

Jahreshauptversammlung 2022

Am 21.05.2022 fand die Jahreshauptversammlung statt.

Zur neuen 1. Vorsitzenden wurde Claudia Weprich gewählt. Neuer Schriftführer ist Thomas Weprich.

Die anderen Vorstandsmitglieder wurden in Ihren Ämtern bestätigt.

Binnen-Segler meistern harte Test-Regatta

credit © Speedsailing / Andreas Lindlahr / www.speedsailing.de
credit © Speedsailing / Andreas Lindlahr / www.speedsailing.de

Vier junge Segler, die in der WSS Jugendgruppe das Segeln gelernt haben und dort zum Teil auch als Trainer arbeiten, nahmen an einer 300 sm non-stop Test-Regatta über die Ostsee in einer brandneuen Dehler 30 OD teil. Auch der Eigner Nils Wulf ist Mitglied im WSS, was zeigt, dass man auch auf einem knapp 200 m breiten Stück Main die nötigen Kentnisse für so ein modernes Schiff erwerben kann. Die Dehler 30 OD ist der letzte Schrei in der Offshore Regatta-Szene und hat durchaus Chancen, olympische Klasse zu werden. Bis kurz vor Ende lagen sie noch gut in der Mitte des Feldes, was bei der viel größeren Erfahrung der meisten anderen Crews schon bemerkenswert ist, am Schluß mussten sie dann der Seekrankheit und der Übermüdung Tribut zollen und das Feld gehen lassen. Trotzdem: Daumen hoch für die Crew und den Eigner, der den jungen Seglern so eine Chance gibt! Die Vendée Globe 2028 wartet auf Euch!

Jahreshauptversammlung 2019

Sehr geehrte Mitglieder,

anbei die Einladung zur Jahreshauptversammlung am 19. Januar 2018 um 20.00 Uhr im Clubhaus des WSS.

Download
Einladung Jahreshauptversammlung
Einladung WSS Mitgliederversammlung 18-0
Adobe Acrobat Dokument 483.7 KB

Details zu den Ausbildungen 2019

Die Details zu den Ausbildungen im Frühjahr 2019 sind jetzt bekannt: Link

Motor-Gravierung durch die Wasserschutzpolizei

Am SONNTAG, dem 22. April ab 11:30 Uhr wird die Wasserschutzpolizei eine Gravieraktion für Außenborder durchführen. Gravierte Motoren werden erfahrungsgemäß seltener entwendet. Die Boote sollten entweder an Land stehen oder beim Kranhaus im Wasser wegen Stromanschluss.

 

Was wir zu den einzelnen Motoren bräuchten ist ein Eigentumsnachweis (z. B. Quittung über den Kauf, Wartungsheft o. ä.). Ferner benötigen wir, insbesondere für die Leute, welche an diesem Tag nicht anwesend sein sollten, grundlegende Personalien (Name, Geburtsdatum, Anschrift), da wir zu jeder Gravur auch einen sog. Bootspass ausstellen.

 

Hafenfest

Einladung zum Ansegeln

Einladung zur Frühjahrswanderung

Jahreshauptversammlung 2018

Sehr geehrte Mitglieder,

anbei die Einladung zur Jahreshauptversammlung am 19. Januar 2018 um 20.00 Uhr im Clubhaus des WSS.

Download
Einladung Jahreshauptversammlung
WSS_Einladung_JHV2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 174.1 KB

Details zu den Ausbildungen 2018

Die Details zu den Ausbildungen im Frühjahr 2018 sind jetzt bekannt: Link

Erfolgreiche Nachwuchsarbeit beim WSS

Letzten Samstag legten die beiden Jugendmitglieder Niko Schwab und Paul Manger beim Seglerverband NRW erfolgreich ihre Prüfung zum Trainer C Breitensport ab. Dank des langfristigen Engagement des Vereins (finanzielle wie auch ideell) gibt es jetzt fünf lizensierte Trainer beim WSS, die auch Training für den Verein durchführen. Insgesamt gibt es in Hessen 30 Trainer C und einen Trainer B. Alle Ausbildungen wurden vom Verein vorfinanziert, ohne dass es vom HSEV oder DSV Zuschüsse dazu gibt. Ein Teil diese Investition (im hohen vierstelligen Bereich) kommt durch Förderungen des LSBH, der Gemeinde Seligenstadt wieder zurück, komplett werden die Kosten dadurch aber nicht abgedeckt. Wir möchten an dieser Stelle allen Beteiligten und Unterstützern und auch den vier jungen Trainern dafür danken, dass sie Ihre Zeit investieren, diesen sehr verantwortungsvollen Posten zu übernehmen.

Gemütliches Beisammensein am 9.12.

Wie schon im Vorjahr richtet der Verein keine offizielle Weihnachtsfeier aus, wir wollen uns aber trotzdem gerne in der Weihnachtszeit treffen. Deshalb öffnen wir am 9.12. um 18:00 Uhr die Türen des Clubheims für eine kleine, zwanglose Feiern. Der Vorstand sorgt für Kaltgetränke, Glühwein und Bratwürste, Kuchen und Plätzchen bitte selbst mitbringen. Wir freuen uns auch Euer Kommen. Zusätzlich gibt es eine kleine Präsentation von Nils Wulf über den Herbstörn mit der Jugend auf der Ostsee.

„Karlsteincup“ auf Erfolgskurs

420er-Ranglistenregatta in schwierigem Revier.

Von sechzehn 420er-„Mannschaften“ holten zwei Frauenteams die ersten beiden Plätze.
Am vergangenen Wochenende wurde auf der Reede der Marina Karlstein die Ranglisten-Regatta der 420er Klasse ausgetragen. 420er sind besegelte Jollen, die mit zweiköpfiger Besatzung gefahren werden. Die 420er Klasse ist vom World Sailing anerkannt und ist die Eintrittsklasse für Athleten, die später den olympischen 470 segeln. 2016 lobte der Wassersportclub Seligenstadt (WSS) den Karlsteincup erstmals aus. 13 Teams gingen im letzten Jahr an den Start. Dieses Jahr waren bereits 16 Teams gemeldet. Sie kamen aus vier verschiedenen Bundesländern, was zeigt, dass der Regattawettkampf, in dem schwierigen Karlsteiner Revier, weit über die Region hinaus durchaus bekannt und attraktiv ist. Der sehr guten Teilnahme entsprachen dann auch die Witterungsverhältnisse. Die Wettfahrtleitung der Marina Karlstein verzeichnete für Samstag und Sonntag frischen Wind, was zu einem ereignisreichen Wettkampf an den zwei Tagen führte. Wie auch in den Jahren zuvor, leistete die DLRG Seligenstadt in bewährter Zusammenarbeit mit der Wasserwacht Kahl wachsame und erprobt zuverlässige Hilfe bei der Absicherung des Kurses.
Am Sonntagnachmittag standen dann die Siegerinnen und Sieger fest.
1.Platz Sonja Tillwicks und Lisa Braun, Essener Turn- und Fechtclub
2.Platz Hannah Fischer und Julia Fischer, Segel Club Graben-Neudorf
3.Platz Silas Abler und Thorben Klein, Wassersportclub Seligenstadt
Der WSS wird im September 2018 auch den dritten „Karlsteincup“ ausrichten und freut sich schon jetzt auf viele Besucher und Teilnehmer.
Bild 1: Karlsteincup 2017. Harter Kampf in schwierigem Revier.

Download
Ergebnisse
K420C2017 Ergebnisse.pdf
Adobe Acrobat Dokument 81.8 KB

Bilder vom Absegeln 2017

Absegeln am 3.10.

Liebe WSS-Vereinsmitglieder,

hiermit möchte ich Euch ganz herzlich zum Absegeln 2017 am 03.10. einladen.
Wir treffen uns um 17 Uhr am Clubhaus und fahren gegen 17:30 Uhr gemeinsam Richtung Seligenstadt.
Bei einem Glas Wein, Sekt oder Saft lassen wir die Saison gemütlich ausklingen.
Für genügend Kuchen, Essen und Getränke ist durch die Jugendgruppe gesorgt.

Ich freue mich auf Eure Teilnahme.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Ziegler
Wettsegelwart

420er 'Mistral' zu verkaufen

Nachdem so ziemlich alle Jugendlichen, die heute beim WSS 420er segeln, auf dem Boot ihre ersten Schritte gemacht haben, muss die Mistral ihren jüngeren Nachfolgern weichen und Platz machen. Als Freizeit- oder Trainingsboot immer noch gut geeignet, und Robin zeigt Euch gerne, wie man das Ding immer noch schnell segelt.

 

Verkaufs-Link

Download
Verkaufsschild.pdf
Adobe Acrobat Dokument 88.3 KB

Ausleihen von Vereinsbooten

Grundsätzlich können alle Vereins-Segelboote (Jugendboote und Zugvogel) ausgeliehen werden. Voraussetzung ist der Besitz eines gültigen Führerscheins (SBF-B unter Segel) und eine Einweisung. Für Mitglieder, die ein Boot am Hafen liegen haben, gibt es sonst keine weiteren Bedingungen. Die Boote können in Absprache mit dem Jugendwart geliehen werden. Im Normalfall leihen wir unsere Top-Regattaboote nicht aus, außer jemand möchte damit auf einen Wettkampf gehen und hat Erfahrung in der Bootsklasse.

 

Bei Mitgliedern, die kein Boot am Hafen liegen haben, gilt grundsätzlich das Gleiche. Sollte es aber zu oftmaliger Entleihe kommen, müssen wir eine Regelung für die Arbeitsdienste finden. Das wird im Moment im Vorstand diskutiert und es wird vermutlich bald eine Lösung geben.

19.6.2017 - Kran funktioniert wieder!

Die Reparatur ist abschlossen, der Kran funktioniert wieder einwandfrei!

Bericht in der Offenbach Post über die WSS Trainingsgruppe

Download
Ausschnitt_Seite_16_46378.0.pdf
Adobe Acrobat Dokument 482.8 KB

Großer Erfolg für die WSS Trainingsgruppe bei der 420 Hessenmeisterschaft 2016/2017

Die viele Wasserzeit (diverse Trainingslager beim HSEV, WSS und kommerziellen Anbietern), die Vincent Benz und Lukas Hofhaus (beide WSV-BL und WSS) seit Beginn 2016 zum Trainieren nutzten, hat sich gelohnt: Mit eine beeindruckenden Serie mit drei ersten Plätzen und keinem Platz schlechter als 4 wurden die beiden Hessenmeister 2016/2017 in der 420er Klasse. Genauso wie die beiden zweitplatzierten Silas Abler und Thorben Klein vom WSS trainieren die beiden seit Anfang 2016 im Rahmen von Trainingskooperationen beim Wassersportclub Seligenstadt. Für den WSS starteten noch weitere Mannschaften, darunter Henrik Wulf und Max Gilbert, die fünfte wurden, Julien Dillmann und Robin Sauer, die sechste wurden sowie Anton Lipgens und Laurien Steckenreiter, die siebte  wurden. Insgesamt platzierten sich sieben Mannschaften aus der WSS Trainingsgruppe unter den ersten Zehn.


Dieses sehr erfreuliche Ergebnis zeigt, dass die WSS Trainingsgruppe mit Ihrer Mischung aus Freizeit- orientiertem Segeln und ernsthaftem Training auf dem richtigen Weg ist. Alleine beim diesjährigen Ostertraining am Gardasse waren 10 Boote von 4 Vereinen dabei. Die perfekten Bedingungen mit viel Wind wurden dazu genutzt, die Bootsbeherrschung und den Trimm bei viel Wind zu schulen, was an den hessischen Revieren immer etwas zu kurz kommt.


Ein großer Dank gebührt auch den beiden jungen Lizenz-Trainern Robin Sauer und Lorenz Classen vom WSS, die mit Ihrer unermüdlichen Wasserarbeit und Ihrer Geduld diesen Erfolg erst möglich gemacht haben.

 

Auch in diesem Jahr wird die Trainingskooperation im 420er Bereich mit Vereinen und einzelnen Mannschaften fortgesetzt. Im Moment traineren 10 Boote beim WSS und wir hoffen, dass 2017 ähnlich erfolgreich wird wie es 2016 schon war. Der WSS veranstaltet auch in diesem Jahr wieder eine Sommerfahrt an den Schweriner See und ist Ausrichter des Karlsteiner 420er Cup am 7./8. Oktober.

Kontakt: Martin Dillmann, jugendwart@wss-seligenstadt.de

Einladung zum Ansegeln beim SSC Kahl am 29.4.2017

Die Saison kann starten - der Hafen ist in Betrieb!

Generaleinsatz am Hafen

Am Samstag um 9:00 Uhr beginnt die Saison 2017 mit dem Generaleinsatz am Hafen. Der Dienst ist verpflichtend für alle Liegeplatzinhaber und aktive Mitglieder der Jugendgruppe (unter 16 muss der Dienst von einem Elternteil erbracht werden), wir freuen uns natürlich über jede weitere Hilfe. Bitte etwas früher zur Arbeitseinteilung da sein, damit wir pünktlich anfangen können. Bei weiteren Fragen einfach den Zeugwart Kai Roßbach kontaktieren (mail).

Bilder von der Frühjahrswanderung 2017

Einladung Frühjahreswanderung 2017

Download
Einladung Frühjahrswanderung 2017
Frühjahrswanderung 2017 Einladung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 126.0 KB

Fundstück: Älterer Class Mini Artikel

Download
Class Mini Artikel
Aus dem Mitgliederbereich der bisherigen Homepage: Ein Yacht Testbericht der Pogo-1, Pogo-2 und TipTop
kleinkreuzer-04.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.8 MB

Einladung Jahreshauptversammlung 2017

Download
Einladung Jahreshauptversammlung 2017 am 27.1.2017 um 20:00 Uhr
Einladung zur WSS-JHV_2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 199.1 KB

Probleme mit Wetter-, Webcam- und Pegelseiten.

Aufgrund einer Umstellung bei unserem Webseiten-Hoster jimdo gehen die oben genannten Seiten nicht oder nur teilweise. Es kann auch vorkommen, dass Ihr Browser Warnungen bzgl. unserer Zertifikate ausgibt. Wir sind dabei, das Problem zu lösen, kann aber noch etwas dauern.

Anmeldung SBF-See Theorie-Kurs 2017

Neben dem SKS Kurs veranstaltet der WSS in Zusammenarbeit mit dem Segelcenter Frankfurt auch noch einen SBF-See Kurs. Die Anmeldung und weitere Informationen finden sich weiter unten. Der Kurs findet an zwei Wochenenden im Clubheim des WSS Seligenstadt (Seligenstädter Straße 49, 63791Karlstein/Großwelzheim) statt. Die Termine sind 5.3. und 12.3.2017 jeweils von 0900-1700. Die praktische Ausbildung kann dann in Frankfurt durchgeführt werden. Zusätzlich kann auch noch am Hafen mit dem Motorboot des WSS gegen (noch festzulegende) Kostenbeteiligung geübt werden. Die anderen Preise entnehmen Sie bitte den Anhängen. Bitte die Anmeldungen ausfüllen und uns per Post schicken. Ein kurze Mail an jugendwart@wss-seligenstadt.de bei Anmeldung wäre praktisch, damit wir besser organisieren können.

 

Mindestteilnehmerzahl ist fünf.

 

Der Kurs kann gut mit dem parallel laufenden SKS kombiniert werden. Dazu muss die gesamte SBF-See Prüfung vor der ersten Prüfung (in unserem Fall Theorie) des SKS abgelegt werden.

 

Für Jugendliche ab 16, die den SBF Binnen machen wollen, kann es durchaus sinnvoll sein, den SBF-See zuerst zu machen. Für den SBF Binnen unter Motor müssen sie dann nur noch eine kleinere Anspassungsprüfung in der Theorie und keine praktische Prüfung mehr machen. Für den SBF Binnen unter Segel muss die Segelprüfung noch abgelegt werden, das ist aber für Mitglieder der Jugendgruppe kein Problem und kann extern gemacht werden, ohne weitern Kurs (haben wir diese Jahr so gemacht). Bei Fragen einfach melden.

 

Download
Anmeldung Theorie SBF See
Anmeldung_SBFS-2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 65.5 KB
Download
Bestellug Kursunterlagen
Bestellung Kursunterlagen SBF Binnen See
Adobe Acrobat Dokument 165.4 KB
Download
Info Praxis und Prüfung
Info-Praxis u Prüfung - für WSS Seligens
Adobe Acrobat Dokument 104.0 KB
Download
Kennzeichnung Feuer
Kennzeichnung der Feuer - SBF See.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.5 MB
Download
Knotenkunde
Kleine Knotenkunde 2015-2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 303.0 KB
Download
Kommandosprache
Kommandosprache Motor.pdf
Adobe Acrobat Dokument 69.2 KB

Anmeldung SKS Theorie-Kurs 2017

Anbei die Anmeldung zum SKS-Theorie Kurs 2017. Der Kurs findet an vier Wochenenden im Clubheim des WSS Seligenstadt (Seligenstädter Straße 49, 63791Karlstein/Großwelzheim) statt. Die Termine sind 22.01./29.01./05.02./12.02 jeweils von 0900-1700 Die mögliche Prüfungen wären dann am 25.02 oder 25.03 in Rüsselsheim. Bitte die Anmeldungen ausfüllen und uns per Post schicken. Ein kurze Mail an jugendwart@wss-seligenstadt.de bei Anmeldung wäre praktisch, damit wir besser organisieren können. Mindestteilnehmerzahl ist fünf.

Die Voraussetzungen für den theoretischen Teil sind, dass man 16 ist und den SBF See vorweisen kann, vor der praktische Prüfung muss man 300 sm in küstennahen Gewässern als Crew nachweisen.

Download
Anmeldung_SKS-2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 255.1 KB
Download
Bestellug Kursunterlagen
Bestellung Kursunterlagen SKS.pdf
Adobe Acrobat Dokument 176.9 KB

Gemütliches Beisammensein am 3.12.

Aufgrund der geringen Beteiligung der Vorjahre richten wir dieses Jahr keine offizielle Weihnachtsfeier aus, wollen uns aber trotzdem gerne in der Weihnachtszeit treffen. Deshalb öffnen wir am 3.12 um 18:00 Uhr die Türen des Clubheims für eine kleine, zwanglose Feiern. Der Vorstand sorgt für den Glühwein, Kuchen und Plätzchen bitte selbst mitbringen. Wir freuen uns auch Euer Kommen.

Arbeitseinsatz am 29.10.2016

Noch mal zur Erinnerung: Am Samstag findet der Herbsteinsatz am Hafen statt. Beginn ist 9:00 Uhr, bitte etwas früher das sein und Handschuhe/persönliche Schutzkleidung mitnehmen. Wer nicht kann, bitte beim Zeugwart (zeugwart@wss-seligenstadt.de) per Mail abmelden. Zum Arbeitsdienst müssen alle Inhaber eines Liegeplatzes (inklusive Motorboote) und die Mitglieder der Jugendgruppe, die 2016 trainiert haben, kommen. Bei unter 16-jährigen muss ein Elternteil kommen.

Kalsteiner 420er Cup ein voller Erfolg

Bei perfekten Wetterbedingungen mit SW-lichen Winden bis zu 5 Windstärken konnte die erste Ranglistenregatte des WSS seit langer Zeit erfolgreich durchgeführt werden. Die geplanten 8 Wettfahrten konnten ohne Probleme gewertet werden, wobei die böigen Bedingungen am Sonntag den Mannschaften alles abverlangten. Die beteiligten Mannschaften kamen aus Bayern, Hessen und Rheinland-Pfalz. Gewonnen wurde die Regatta von Henrik Wulf und Max Gilbert vom WSS vor SIlas Abler und Thorben Klein vom benachbarten SSC Kahl und Vinzent Benz und Lukas Hofhaus vom WSV-L von der Bergstraße. Besonders erfreulich ist, dass diese drei Mannschaften im Rahmen von Trainingskooperationen beim WSS trainieren. Die Regatta ist auch der erste Lauf der 420er Hessenmeisterschaft 16/17, bei der im Moment Wulf/Gilbert vor Benz/Hofhaus und Julien Dillman/Robin Sauer (beide WSS) führen. Die beste externe Mannschaft ist Louis Zydek und Luca Majewski vom Yachtclub Rhein Mosel auf Platz 4.

Download
Ergebnisse Karlsteiner 420 Cup
karlsteiner420cup.pdf
Adobe Acrobat Dokument 93.5 KB

 

Bilder von der Regatta: Link

Die Wetterstation ist leider wieder kaputt

Leider hat sich der Computer, der die Daten sammelt nach acht Jahren verabschiedet. Ersatz ist unterwegs, dauert aber noch ein bisschen.

Die Wetterstation ist wieder online

Nach einigen kleineren Reparaturen ist die Wetterstation wieder online. Die eigenen Vorhersagen haben wir zugunsten der Vorhersagen von windfinder.com aufgegben, sie basieren auf den gleichen Daten.

Zusätzlich zum Punkt 'Wetter' im Menüpunkt  'Hafen' finden sie noch in der rechten Infoleiste eine Wetter-Schnellinfo, die die aktuelle Windstärke, Temperatur, Windrichtung, Wettertendenz und die Windgeschwindigkeit der letzen zwei Tage enthält.

Ein Tag auf der Illbruck/SEB mit Speedsailing


Es war schon Monate vorher geplant und in meinem Terminkalender fett markiert. Und dennoch wusste ich nicht, was auf mich zukommen wird, als wir uns am Freitag, den 19.08.2016, mit der gesamten Jugendgruppe des WSS von unserem Trainingslager in Hohen Viecheln auf den Weg nach Rostock zur Illbruck machten. Die restlichen Mitglieder, die sich diese Chance auch nicht entgehen lassen wollten, trafen wir dort vor der Tür von Speedsailing an, zu denen unser Organisator Thomas Ziegler den Kontakt gehalten hatte.
Das Einteilen der Boote ging erstaunlich schnell: wir hatten ein Boot mit fast ausschließlich Jugendmitgliedern und ein paar jüngeren Erwachsenen, und ein Boot mit den älteren Mitgliedern des Vereins und nur wenigen Jugendmitgliedern. Auch, welche Gruppe welches der zwei zur Verfügung stehenden Boote gerne segeln wollte, war schnell klar. Die Jugend nahm SEB, die anderen die Illbruck persönlich.
Pünktlich liefen wir aus dem Hafen aus Richtung Ostsee und wurden von unseren Begleitern Martin, Otto, Erika und Philipp eingewiesen. Jeder bekam eine Schwimmweste für den Notfall und dann konnte es losgehen, die Segel bereitzumachen. Jeder durfte mitanpacken. Wir hatten zwar nicht den starken Wind, den wir uns gewünscht hatten, doch für Main-Verhältnisse war der Wind vollkommen genug, sodass ich mich selbst gar nicht darüber geärgert habe. Im Gegenteil: So konnte man sich eben auch mal aufs Deck legen und den Tag genießen, während man sich am Steuer abgewechselt hat und irgendwann jeder seine Lieblingsposition gefunden hat. Beide Boote machten sich auf den Weg Richtung Dänemark und lieferten sich zwischendurch Matchraces.
Zwischendurch hatte auch ich die Möglichkeit, das große Boot mal zu steuern und festzustellen, dass es auf der einen Seite schon irgendwie alles gleich ist und auf der anderen Seite doch ganz anders als die Jollen, die wir in der Jugendgruppe segeln. Da der Wind aber auch am Nachmittag nicht zunahm, durften wir uns an einem Fall den Mast hochziehen lassen. Jeder, der wollte, wurde mit einem Gurt ausgestattet und von insgesamt fünf Leuten kontrolliert hochgezogen und wieder abgeseilt. Auch ich bin samt Kamera den Mast hochgeklettert und war dennoch froh, als ich wieder unten an Deck war, obwohl die Aussicht wirklich bombastisch war (mal abgesehen von den Segeln, die einem die Sicht in die eine Richtung versperrten).
Wir waren gut in der Zeit, als wir uns wieder Richtung Hafen machten. Die Sonne schien noch immer vom Himmel und hatte einigen danach einen Sonnenbrand beschert, als wir feststellen mussten, dass sich die Illbruck samt ihrer Besatzung außerhalb der Fahrrinne festgefahren hatte. Da wir mit der SEB aber auch nicht die Fahrrinne verlassen konnten, mussten wir darauf warten, uns von einem kleineren Motorboot ein langes Seil überreichen zu lassen, mit dem wir Ewigkeiten versuchten, das festgefahrene Segelboot aus dem Matsch zu befreien. Ohne Erfolg. Erst zwei Stunden später, mit einem anderen Boot und zwei Seilen (eins am Bug, eins oben am Mast) schafften wir es, die Illbruck in die Fahrrinne zu verfrachten. Erleichterung machte sich auf beiden Booten breit, während der Rest unserer Jugendgruppe uns schon sehnsüchtig am Hafen in Rostock erwarteten.
Zum Schluss wurden noch ein paar Gruppenfotos gemacht und Trinkgeld gesammelt, dann zerstreute sich die Gruppe. Während einige Erwachsene noch blieben oder sich dann auf den Heimweg machten, fuhr die Jugendgruppe wieder zurück an den Schweriner See, um dort zu Abend zu essen und den letzten Campteilnehmer und den Cheftrainer zu erwarten.
Insgesamt war dieser Tag auf See das Geld wirklich wert! Wir konnten viele neue Erfahrungen sammeln und auch mal alle zusammen auf einem Boot segeln, statt immer nur gegeneinander. Ich bin sehr froh, dabei gewesen zu sein und diese Möglichkeit genutzt zu haben. Danke Thomas für die Organisation, ohne die das gar nicht möglich gewesen wäre!
Laura Fritsch
 

Der Seligenstädter: Bericht über das Schleusengehöft und die  Bootstaufe beim WSS


Offenbacher Post: Bericht über die Bootstaufe beim WSS


Der WSS fährt VO.60

Liebe WSS Mitglieder,
am 19.08. habt ihr die Möglichkeit auf dem Siegerboot des Volvo Ocean Race 2002, der Illbruck, zu segeln. Wir werden hierzu eine gemeinschaftliche Reise organisieren. Die Jugendgruppe fährt zu dieser Zeit nach Schwerin und ist dann nur 90 km vom Startort Rostock entfernt. Ihr bekommt Kleidung, eine Einweisung durch meinen Kumpel Olli (verantwortlicher Skipper der Illbruck) und dann geht's ab 10 bis 17 Uhr aufs Wasser. Steuern und Trimmen dürft ihr selbst. Danach könnt ihr Olli und seine Crew in der Speedsailing Lounch bei kalten Getränken mit Fragen löchern. Preis circa 170 Euro. Getränke inkl. Link zur Veranstalter-Webseite.